Aron Eisenberg
© Lizenz https://de.wikipedia.org/wiki/Aron_Eisenberg#/media/Datei:Aron_Eisenberg.jpg
by Leut - Eigenes Werk Aron Eisenberg 1998 in St. Petersburg, Florida.
https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Aron Eisenberg

* 06.01.1969 in Los Angeles, Kalifornien
† 21.09.2019
Erstellt von
Angelegt am 23.09.2019
742 Besuche

Neueste Einträge (7)

Gedenkkerze

Vera

Entzündet am 23.09.2019 um 16:25 Uhr

Sehr traurig...

 

Aron Eisenberg

23.09.2019 um 10:20 Uhr von Redaktion

Aron Eisenberg (* 6. Januar 1969 in Los Angeles, Kalifornien; † 21. September 2019) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent.

Leben

23.09.2019 um 10:19 Uhr von Redaktion

Aron Eisenberg litt in seiner Jugend an einer Wachstumsstörung, die durch eine Nierentransplantation im Alter von 17 Jahren behandelt wurde. Er führte danach ein Leben ohne weitere erhebliche Beeinträchtigungen. Durch seine geringe Körpergröße von 1,52 m wurden ihm vor allem Schauspielrollen als Kind und Jugendlicher angeboten. In der Fernsehserie Star Trek: Deep Space Nine spielte Aron Eisenberg den Ferengi Nog.

 

Danach führte er mit seinen Deep-Space-Nine-Kollegen Max Grodénchik und Chase Masterson das Theaterstück Ferengi Family Hour auf. Zudem wirkte er an dem im Jahr 2003 erschienenen Buch The Players of Gilean mit.

 

Eisenberg starb 50-jährig im September 2019; 2015 hatte er eine zweite Nierentransplantation erhalten.

Filmografie (Auswahl)

23.09.2019 um 10:18 Uhr von Redaktion

Filme

1989: Beverly Hills Brats

1989: The Horrorshow

1989: Amityville Horror 4 (Amityville: The Evil Escapes)

1990: Playroom

1990: Straßen des Schreckens (Streets)

1990: Prayer of the Rollerboys

1991: Puppet Master III – Toulon’s Rache (Puppet Master III: Toulon’s Revenge)

1993: Vergewaltigt – Jung und schuldig (The Liar’s Club)

1997: Hilfe, meine Frau ist ein Saurier! (Pterodactyl Woman from Beverly Hills)

1998: Geklonte Zukunft (Brave New World, Fernsehfilm)

Fernsehserien

1991: Parker Lewis – Der Coole von der Schule (Parker Lewis Can’t Lose, eine Folge)

1993–1999: Star Trek: Deep Space Nine (47 Folgen)

1994: Was ist los mit Alex Mack? (The Secret World of Alex Mack, zwei Folgen)

1995: Star Trek: Raumschiff Voyager (Star Trek: Voyager, eine Folge)

2015–2019: Star Trek: Renegades (Webserie)

Weblinks

23.09.2019 um 10:17 Uhr von Redaktion

 Commons: Aron Eisenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Aron Eisenberg in der Internet Movie Database (englisch)

Weitere laden...
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Aron_Eisenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.